Nachtrag zu #NoRadioShow014

Hubertus Halbfas (Glaubensverlust, S. 71-73) zum Unterscheidung von Wissenschaft und Religion:

Advertisements
1 Kommentar
  1. zu Hubertus Halbfas (Glaubensverlust, S. 71-73) zum Unterscheidung von Wissenschaft und Religion:

    Kann man Gott einfach wie in einer Subtraktion von einem Ganzen abziehen – ist dieses Denken nicht eher eine intellektueller Handstand? Ist Gott nicht eine „Denknotwendigkeit“ (B. Brock), die nicht nur auf seine ideell Wirklichkeit verweist, auf einen Gott der nur für den Menschen und seinem Weltbild ist, der mit der Realität von Katastrophen, Schicksalsschlägen nichts zu tun hat, nichts mit dem zu tun hat, wie und wo mir im Leben Kontingenz begegnet, ein Gott der nur der Welterklärung dient, ein Gott der Hemeneutik ?

    Das kann nicht sein!

    Scheint mir auch kein gegeignetes Denken
    um die Frage der Religion wie sie sich
    in der Gegenwart stellt zu erfassen…………?

    Grüße aus den Bergen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: